gewuezschule Lindner´s Gewürze ABC

Suche nach Gewürzen (regulärer Ausdruck erlaubt)
Anfangen mit Enthält Genaue BezeichnungHört sich an wie
Begriff Beschreibung
Zwiebel

Wahrscheinlich stammt die Zwiebel aus Zentralasien, heute wird sie überall angebaut. Die Zwiebel ist eine ausdauernde Pflanze, die bei uns allerdings nur zweijährig angebaut wird. Sie bildet unter der Erde eine knollenartige Verdickung, hat hohle, röhrige Laubblätter und dicke grünlich weiße Blütendolden an einem bis zu 1 m hohen, hohlen Stengel. Es gibt sehr unterschiedliche Zwiebel- sorten, zum Beispiel die großen, milden Gemüsezwiebeln, die kleinen, zarten Perlzwiebeln, die roten Zwiebeln, die Frühlingszwiebeln und die Haushalts- oder Winterzwiebeln. Zum Würzen verwendet man die Zwiebelknolle und die jungen Blattröhren der Frühlingszwiebeln.

Zimt

Zimt wird aus der Innenrinde des immergrünen Zimtbaumes gewonnen, der zur Familie der Lorbeergewächse gehört. Von der Außenborke befreit rollt sich die Zimtrinde beim Schälen und Trocknen zu Stangen ein.

Wachholderbeeren

Der Wacholderstrauch ist ein zypressenartig wachsendes Nadelgehölz. Zwei Jahre brauchen die kugeligen schwarzbraunen bis bläulichen Beeren bis zur Reife, sie überwintern also im halbreifen Zustand und werden im nächsten Herbst gepflückt.

Vanille

Die Vanillepflanze ist eine Kletterorchidee, deren lianenhaften Ranken an Bäumen und Pfählen emporklettert. Nach vier Jahren trägt sie zum erstenmal Früchte. Die Vanilleschoten werden noch grün, vor der Reife gepflückt, ehe sie aufplatzen. Danach werden sie in kochendes Wasser getaucht, in Tüchern vereingeschlagen und an der Sonne getrocknet. Dadurch erhalten sie ihre braunschwarze Farbe und ihr Aroma.

Tonkabohne

Die Besonderheit der Tonkabohne liegt in ihrer großartigen Geschmacksvielfalt. Von Mandel, Süßholz, Marzipan, Karamell, Vanille bis hin zu einem leichten Rumaroma verspricht sie eine wahre Geschmacksexplosion. Wer sie einmal, zum verarbeitet hat, greift gerne wieder zu dem exotischen Newcomer. Obwohl ihr Name zunächst anderes suggeriert, ist die Tonkabohne kein Gemüse, sondern ein Gewürz. Sie verdankt die Bezeichnung „Bohne“ lediglich ihrem Aussehen.

Thymian

Der Thymian ist ein Strauchgewächs aus der Familie der Lippenblütler. Der Strauch wird 20-40 cm hoch, er hat holzige Ästchen und trägt im Mai und Juni viele rosa- bis fliederfarbene Blüten. Der Thymianstrauch ist eine ergiebige Bienenweide. Thymian stammt aus den westlichen Mittelmeerländern. Heute wächst er auch bei uns wild und gibt vielen Wiesen ihren herben, aromatischen Sommergeruch.

Sternanis

Dieses tropische Gewürz war schon vor 3000 Jahren im hochkultivierten China als Gewürz- und Arzneipflanze bekannt und sehr begehrt. Erst sehr spät kam Sternanis - auch Badian genannt, von badius = braun - nach Europa. Das lag wahrscheinlich mit an der jahrtausendealten Tradition, das Reich der Mitte von der übrigen Welt abzukapseln und nichts Fremdes zu dulden. Es ist erstaunlich, daß der Weltreisende Marco Polo, dem die Geschichte so viele wichtige Informationen über fremde Sitten und Lebensgewohnheiten des China um 1275 verdankt, den Sternanis überhaupt nicht erwähnte. Der englische See- und Kaperfahrer Sir Thomas Cavendish soll am 9. September 1588 das Gewürz Sternanis von den Philippinen nach Plymouth mitgebracht haben - die Philippinen wurden erst 1521 durch Magalhaes entdeckt. Als Gewürz setzte sich der Sternanis damals noch nicht durch - wahrscheinlich ist, daß nur die Botaniker sich für dieses neue tropische Gewürz interessierten. Die Tatsache, daß im 17. Jahrhundert der Sternanis am russischen Hof als Gewürz geschätzt wurde - besonders als Geschmackszutat.

Senfkörner

Senfkörner heißen auch Weißer Senf. Er stammt aus Westasien; und wie so viele andere Gewürze, hat sich der Weiße Senf auch bei uns heimisch gemacht. Er wird seit langer Zeit in ganz Europa, unter anderem auch in Nord- und Mittelamerika, in Ostindien, Japan und in Nordafrika angebaut. Die beste Qualität kommt jetzt aus Kanada und Montana/USA. Übrigens: In Ostfriesland und Schleswig- Holstein gibt es größere Anbaugebiete für Senf.

Safran

Die Safranpflanze ist eine Krokusart. Sie gehört zur Familie der Schwertliliengewächse. Aus der Knolle erwächst die fliederfarbene Safranblüte, aus dem Fruchtknoten eine etwa 10 cm langer Griffel, der an seiner Spitze eine orangerote dreigliedrige Narbe trägt. Diese Safranfädchen werden von den geernteten Blüten abgeschnitten und getrocknet.

Rosmarin

Die Rosmarinpflanze aus der Familie der Lippenblütler ist ein immergrüner Halbstrauch, heimisch in allen Mittelmeergebieten. Die Pflanze wird 50-150 cm hoch. Geerntet werden die zarten, jungen Triebspitzen, die nach dem Trocknen wie winzige, grüngraue Tannen- nadeln aussehen.

Buchungsanfrage

Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe

Markus Lindner
Pilgersheimer Straße 68
81543 München Tel: +49 176 877 644 21 e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Büro & Plural Spice Store
Ansprechpartner: Ira Kiritschenko
Pilgersheimer Straße 68
81543 München

Tel. +49 176 217 365 50
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!